Persönliche Meinungen eines Experten für Umwelt-Informatik (siehe auch www.eenergie.net/wiki)

Compliance & Integrity

Ulrich Schaaf  November 10 2013 07:10:19
.
Ich mag die Kolumne Gewissensfrage von Rainer Erlinger im SZ-Magazin. Am Fall verunsicherter Eltern, die sich fragen, ob sie ihren Sohn nicht doch besser zum 'Ellenbogen ausfahren' erziehen sollten, hängt Erlinger die Frage nach der Wirtschaftsethik auf: Soll man in Unternehmen den Gehorsam gegenüber Regelsystemen (Compliance) so sehr betonen oder wäre es besser auf die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu bauen? Eine Frage, die sich auch im globalen Wettbewerb stellt: Asien gegen Europa??    

Image:Compliance & Integrity

Zitat:

' . . . Ansonsten aber scheint mir der Trend speziell in der Wirtschaft gerade umgekehrt in Richtung Werte zu gehen, die Wirtschaftsethik hat Hochkonjunktur.

Innerhalb dieses Bereichs gibt es zwei Ansätze, wie ethische Grundsätze in der Praxis umgesetzt werden: Compliance und Integrity. Beim Compliance-Ansatz werden möglichst detaillierte Regeln vorgegeben, und deren Einhaltung wird streng überwacht. Der Integrity-Ansatz zielt hingegen auf die gemeinsamen Werte des Unternehmens und der Mitarbeiter ab und darauf, dass die Mitarbeiter sich von sich aus zu diesen Werten bekennen und deshalb auch danach handeln. Im Prinzip liegt dem Compliance-Ansatz ein negatives Menschenbild zugrunde: Man nimmt an, dass jeder Mitarbeiter potenziell falsch handelt und nur durch Regeln, Überwachung und Strafen davon abgehalten wird. Beim Integrity-Ansatz hingegen vertraut man auf die Mitarbeiter und bemüht sich, deren richtiges Verhalten zu fördern. Auch wenn dieser Ansatz nicht ohne Compliance-Elemente auskommt, man denke nur an die Einhaltung von Gesetzen oder die Verhinderung von Straftaten, werden die Mitarbeiter damit als eigenverantwortliche Individuen behandelt und zugleich kann das Unternehmen insgesamt besser auf Veränderungen reagieren als mit einem starren Regelgeflecht.'

Für mich: Beste Managementkritik!

Links zu verwandten Themen:
Die Gewissensfrage - Sollte man heutzutage seinen Kindern in der Erziehung auf den Weg geben, ihre Ellenbogen auszufahren? Oder darf man ihnen immer noch Werte wie Respekt, Anstand oder Fairness vermitteln?


Comments

1Ulrich Schaaf für Karsten Aldenhöfel, eco-compliance  11/11/2013 8:30:09  Compliance & Integrity

Herr Karsten Aldenhöfel von eco-compliance schreibt mir darauf einen Hinweis in XING:

Passt auch ganz gut zum Thema: http://eco-compliance.de/uploads/cgblog/id327/Vom_Streben_nach_Rechtssicherheit.pdf darin heißt es Bürokratie gegen Pragmatismus...